Bedienungsanleitung: 3D Drucker Gehäuse

Bedienungsanleitungen

Das DIY 3D Drucker Gehäuse ist eine individuell planbare Einhausung für verschiedene Typen von offenen FDM / FFF 3D Druckern. Bei der Planung müssen der benötigte Raum inklusiver aller notwendigen Abstände und zusätzlichen Sicherheiten zu den Wänden berücksichtigt werden. Für den Betrieb wird ein 3D Drucker in dem Gehäuse platziert und Kabel und ggf. auch Filament von außen über Durchführungen zugeführt. Das Projekt ist nur zur Einhausung von FDM / FFF 3D Druckern gedacht und darf nicht zweckentfremdet werden. Dabei ist besonders Wert darauf zu legen, dass das Gehäuse groß genug geplant wird, damit der 3D Drucker nicht in seinen Bewegungen gehindert wird oder Kabel des 3D Druckers irgendwo an dem Gehäuse oder am 3D Drucker selbst anstreifen.

Sicherheitshinweise

Safety first! Lies und beachte die Zusammenbauanleitung und die Bedienungsanleitung!

Lies die gesamte Zusammenbauanleitung und Bedienungsanleitung sorgfältig durch und halte dich an die Anweisungen und Sicherheitshinweise. Sollte etwas unklar sein wende dich einfach an den Support (support@3d-druck-vorlagen.de). In den 3D Druck Dateien zu dem Projekt ist die Zusammenbauanleitung und die Bedienungsanleitung auch als PDF angefügt, hebe sie auf, denn vielleicht brauchst du sie später noch. Auch eine einseitige Kurzanleitung ist inkludiert, in der sich ein Link zu dieser Seite befindet. Hier findest du immer die aktuellste Version der Bedienungsanleitung. Schenkst du dieses gebaute Projekt weiter, dann gib auch die Bedienungsanleitung mit dem Projekt weiter.

Bevor du das Projekts betreibst, prüfe auch immer ob das Projekt die Sicherheitsvorschriften deines jeweiligen Landes erfüllt.

Legende: Warnhinweise und Symbole

Schild mit Achtung Symbol und Aufschrift Gefahr! in Großbuchstaben
Dieses Symbol weist auf eine Gefahr hin, die zu schweren Verletzungen oder Tod führt, falls die Anweisung nicht befolgt wird.
Schild mit Achtung Symbol und Aufschrift Warnung! in Großbuchstaben
Dieses Symbol weist auf eine Gefahr hin, die zu schweren Verletzungen oder Tod führen kann, falls die Anweisung nicht befolgt wird.
Schild mit Achtung Symbol und Aufschrift Vorsicht! in Großbuchstaben
Dieses Symbol weist auf eine Gefahr hin, die zu leichten Verletzungen führen kann, falls die Anweisung nicht befolgt wird.
Schild mit Aufschrift Hinweis in Großbuchstaben
Dieses Symbol weist auf mögliche Schäden für das Projekt oder die Umgebung hin, falls die Anweisung nicht befolgt wird.

Sicherheitshinweise für dieses 3D Druck Projekt

Schild mit Achtung Symbol und Aufschrift Gefahr! in Großbuchstaben

Niemals Lebewesen (Kinder, Tiere) in dem 3D Drucker Gehäuse einschließen! Erstickungsgefahr, Lebensgefahr!

Schild mit Achtung Symbol und Aufschrift Warnung! in Großbuchstaben

Das 3D Drucker Gehäuse vor Kindern und Tieren sicher und unerreichbar aufbewahren!

Den 3D Drucker beim Drucken nicht unbeaufsichtigt lassen! Wird der Druck abgebrochen oder gibt der 3D Drucker ungewöhnliche Geräusche von sich, sofort den 3D Drucker abschalten und überprüfen!

Auch die Betriebsanleitungen und Sicherheitshinweise der Zukaufteile durchlesen, beachten und aufbewahren!

Achtung bei allen Zukaufteilen: Vor dem Zusammenbau prüfen, ob sie die Sicherheitsvorschriften deines Landes erfüllen und die Dimension, Funktion, und Stabilität in Ordnung sind. Diese Prüfung in regelmäßigen Abständen und vor Benutzung des Projekts wiederholen. Ist ein Teil beschädigt oder nicht mehr geeignet, dann das Projekt nicht weiter nutzen, ehe der kaputte Teil ersetzt wurde.

Achtung bei allen selbst gedruckten Teilen: Durch falsch eingestellte Druckparameter, schlechtes Material, falsche Materialauswahl, schlechte Schichthaftung und aus anderen Gründen können diese manchmal die an sie gestellten Anforderungen nicht erfüllen und dadurch brechen, versagen oder deren Funktionalität nicht gewährleistet sein. Bei einem Bruch können die Teile splittern und die Bruchstellen scharfe Kanten hinterlassen. Hier beim Austausch besondere Vorsicht walten lassen, es besteht Schnittgefahr! 3D gedruckte Teile in regelmäßigen Abständen und vor Benutzung des Projekts auf Risse, Stabilität und Funktionalität kontrollieren. Ist ein Teil beschädigt oder nicht mehr geeignet, dann das Projekt nicht weiter nutzen, ehe der kaputte Teil durch ein neues, verbessertes Teil ersetzt wurde.

Das 3D Drucker Gehäuse immer nur waagrecht und an einem stabilen, sicheren Standort platzieren.

Wird das 3D Drucker Gehäuse auf einem Tisch oder Kasten platziert oder auch mehrere 3D Drucker Gehäuse übereinander gestapelt, dann das/die Gehäuse unbedingt hinten an der Wand gegen umkippen sichern. Dazu die hintere Platte des Gehäuses an einer geeigneten Wand befestigen. Dies geschieht mittels Durchgangsbohrung in der Platte und geeigneten Schrauben und Dübel, oder auch mit einem Gurt mit kurzem Spiel, der an der Wand und an dem Gehäuse befestigt und gesichert wird.

Sicherheitscheck an dem Gehäuse immer vor dem 3D Drucken durchführen

Schild mit Achtung Symbol und Aufschrift Warnung! in Großbuchstaben

Vor dem 3D Drucken nachfolgenden Sicherheitscheck durchführen!

  • Kontrollieren ob sich die beweglichen Teile des 3D Druckes frei bewegen können und keine Kabel an dem 3D Drucker oder an dem 3D Drucker Gehäuse schleifen.
  • Die Filament-Durchführungen auf Verstopfungen kontrollieren und ob das Filament einfach vom 3D Drucker eingezogen werden kann, als auch die Leichtgängigkeit des Filaments überprüfen.  
  • Kontrollieren ob das Filament nach dem Einfädeln am Extruder in die Mechanik des 3D Druckers eingezogen oder eingequetscht werden kann.

Ist einer der angeführten Punkte nicht in Ordnung, den Druckvorgang nicht starten, sondern zuerst den Fehler beheben.

Platzieren des 3D Druckers in dem Gehäuse

Beim Platzieren des 3D Drucker oder auch beim Ein- und Ausbauen des 3D Druckers aus dem bzw. in das Gehäuse unbedingt Schritt 8: Platzieren des 3D Druckers und Schritt 11: Testlauf der Zusammenbauanleitung erneut durchführen und überprüfen ob der 3D Drucker gut in dem Gehäuse steht und er störungsfrei drucken kann.

Durchführen von weiteren Kabeln in das Gehäuse

Wird ein anderes Stromkabel oder weitere neue Kabel in das Gehäuse geführt, dann bei der Wahl bzw. beim Anpassen des Einsatzes unbedingt die in Schritt 4: Vorbereitung der Kabeldurchführung der Zusammenbauanleitung gezeigten Schritte erneut durchführen und überprüfen ob das/die Kabel nicht gequetscht werden oder den 3D Drucker und seine beweglichen Teile berühren.

Überprüfen der Dichtheit des Gehäuses

In regelmäßigen Abständen prüfen ob das Dichtband intakt ist und die Tür mit dem Gehäuse gut abdichtet. Es kann sein, dass die Magnetverschlüsse und / oder die Scharniere nachgestellt werden müssen. Ist dies notwendig, dann die notwendigen Schritte in der Zusammenbauanleitung Schritt 7: Justierung der Tür noch einmal durchführen. Besonders wenn die Box lauter erscheint als sonst, zuerst überprüfen ob der 3D Drucker sauber läuft und nirgends an den Kabeln oder dem Gehäuse anstreift. Wenn die Geräusche nicht dadurch entstanden sind, dann die Tür noch einmal neu justieren. Auch die Durchführungen der Kabel und gegebenenfalls die Filament-Durchführung auf festen Sitz und Abdichtung überprüfen.

Überprüfen der Kabelführungen des 3D Druckers in dem Gehäuse

In regelmäßigen Abständen die Kabeln des 3D Druckers und etwaigen Anlagen in dem 3D Drucker Gehäuse überprüfen und vor allem die Bewegungsfreiheit des 3D Druckers überprüfen. Insbesondere prüfen ob Kabeln gequetscht oder mit den beweglichen Teilen des 3D Druckers in Kontakt stehen oder reiben. Ist dies der Fall, die Kabelführung so ändern dass dies nicht mehr auftreten kann.

Überprüfen der Filamentführung in das 3D Drucker Gehäuse

In regelmäßigen Abstanden die Filamentführung zu und in das 3D Drucker Gehäuse überprüfen. Das Filament muss sich ohne erheblichen Widerstand bewegen können und darf nicht am 3D Drucker oder seinen beweglichen Teilen streifen.

Vibrationen des 3D Drucker Gehäuses

Werden die Vibrationen des 3D Druckers durch die flexiblen Standfüßen des 3D Drucker Gehäuses nicht gedämpft, ist das verwendete flexible Filament evtl. zu steift oder mit zu viel Infill gedruckt. Hier Anpassungen vornehmen, wobei die Standfüße auch auf notwendige Stabilität geprüft werden müssen. Hilft dies nichts, können die selbst gedruckten Standfüße auch gegen Zukaufteile (Gummi Standfüße aus dem Baumarkt) ausgetauscht werden.

Haftungsausschluss

Bei der Anleitung und den zugehörigen Dateien handelt es sich um die Vorlagen von der Ingenieurbüro Dr. Janko GmbH um sich dieses Projekt selbst zu bauen. Da die Ingenieurbüro Dr. Janko GmbH keinerlei Möglichkeiten hat um die geforderte Qualität der gedruckten Bauteile und Zukaufteile sowie die Qualität des Zusammenbaus und die korrekte Funktionsweise des Projekts oder etwaige unzulässige Abänderungen und Modifikationen am Projekt zu überprüfen und zu beeinflussen, wird von der Ingenieurbüro Dr. Janko GmbH keinerlei Haftung für Funktionsweise, Stabilität oder aus dem Projekt entstandene Schäden übernommen.

0 Kommentare